„Die Bremer Stadtmusikanten“ wie es wirklich war!!!

Das Blechbläserquintett BRASSerie präsentiert ein musikalisches Märchen, das eigentlich jeder zu kennen20312_10153504244661062_6493587150941264976_n glaubt. Doch die Brüder Grimm haben eine Kleinigkeit übersehen: eine kleine Hummel.
Der historische Hintergrund der Bremer Stadtmusikanten sind tatsächlich die Blechbläser: 1339 wird in Bremen ein Ratstrompeter urkundlich erwähnt, um 1500 gehörten zwei Trom- peter, ein Posaunist und zwei Pfeifer zu den Bremer Ratsmusikern. Was also wäre pas- sender, als die Bremer Stadtmusikanten von fünf Blechbläsern auf der Bühne zu verkör- pern?
Von Barock bis Reggae wird die gesamte Bandbreite der Musik der letzten drei Jahrhun- derte in eine spannende und unterhaltsame Geschichte verpackt. Märchen und Musik un- terstützen sich hierbei gegenseitig: die Geschichte der fünf Stadtmusikanten bildet den Rahmen zu einer Vielzahl unterschiedlichster Musikrichtungen. Und die Musik erzeugt Spannung und transportiert Gefühle. Jedes der fünf Tiere präsentiert sich mit einem indivi- duellen Stück, das den Charakter des jeweiligen Tieres unterstreicht.
Für dieses Projekt haben die Musiker der BRASSerie alle Stücke selbst bearbeitet und speziell für dieses Projekt arrangiert. Dieses musikalische Märchen richtet sich an Kinder und Erwachsene, die Freude an der Musik haben, aber auch an alle, die einen ersten Kontakt zu dieser unendlichen Klangwelt suchen. Die Blechbläserklänge lassen das Publikum eine Musikwelt entdecken, zu der sich träumen, weinen, lachen und natürlich auch singen und klatschen lässt.