Über das Blechbläserquintett

1999 trafen sich fünf junge Musiker aus der Pfalz, um zusammen das Blechbläserquintett BRASSerie zu gründen.

Schon bald entwickelte sich eine rege Konzerttätigkeit in der Region, die sich nach und nach auf ganz Deutschland ausdehnte. So spielte BRASSerie unter anderem beim Blechbläserfestival Sauerland Herbst, beim Hambacher Musikfest, beim Schleswig-Holstein Musikfestival, dem Braunschweig Classix Festival oder den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Des weiteren durfte das Ensemble als Solisten Konzerte von Hidas und Rauber mit dem Symphonieorchester der Technischen Universität Kaiserslautern und dem JugendBlasOrchester Rheinland-Pfalz bestreiten. Auch international machte das Quintett auf sich aufmerksam. Neben Konzerten im näheren europäischen Ausland, war eine zweiwöchige Tournee durch China 2007 ein absoluter Höhepunkt des Quintetts. BRASSerie begeisterte unter anderem in Peking und Shanghai.
An mehreren internationalen Wettbewerben nahm die BRASSerie mit großem Erfolg teil. Besonders erwähnenswert ist ihr 1. Preis beim „Internationalen Veltins-Wettbewerb“.

Den künstlerischen Werdegang prägten die Zusammenarbeit mit Prof. Peter Leiner (Prof. für Trompete und Kammermusik in Saarbrücken und Mitglied des Ensembles Das Rennquintett) und Prof. Michel Becquet (Prof. für Posaune und Kammermusik in Lyon, Frankreich), sowie die Teilnahme an Workshops mit Blechbläserensembles wie Canadian Brass, German Brass oder Mnozil Brass. Die fünf Musiker waren zudem mehrere Jahre Stipendiaten der von Yehudi Menuhin gegründeten Stiftung LIVE MUSIC NOW in Frankfurt am Main.

BRASSerie macht vor keiner Stilrichtung halt und bringt mit spritzigen Einlagen Bewegung auf die Bühne. Das Quintett spielt Originalwerke und eigene Arrangements von Barock bis Pop. Halsbrecherische Arrangements virtuoser Stücke, bekannte Melodien laut interpretiert und ruhige einfühlsame Momente, das sind die Spezialitäten der BRASSerie.
2011 erschien die neue CD mit dem Titel Alla Hopp!

Mehrere Mitglieder der BRASSerie bekleiden führende Stellen in namhaften deutschen Orchestern.

matthias_solo

Matthias Berkel

Als Kapitän der BRASSerie hält er das Schiff mit militärischem Befehl und väterlicher Fürsorge immer auf Kurs. In der Kombüse zaubert er die feinsten Gerichte, damit das Quintett groß und stark wird, um die Konkurrenz in die Knie zu zwingen.

manuel_solo

Manuel Viehmann

In Hessen geboren, ist Manuel in der BRASSerie ein Pfälzer mit Migrationshintergrund. Mit seiner Vielzahl an Instrumenten und Mundstücken, die je nach Stück wild kombiniert werden, bildet er die optische und akustische Speerspitze des Ensembles.

karl_solo

Karl Berkel

Tief im Osten, nah am Spreewald, vom Gurken weit entfernt. Dieser Mann agiert im Untergrund und zieht von dort aus die Fäden der BRASSerie Beats. Kein Wunder – seine brasilianische Frau treibt ihn in den Groove.

konstantin_solo

Konstantin Päßler

Konstantin ist kein Showman – er ist die Show. Mit Pomade im Haar und seinem Stil von gestern, moderiert er sich charmant in die Herzen seiner Schwiegermütter und derer, die es noch werden wollen. Als einziger Amateur des Quintetts, arbeitet Konstantin nebenher als Marketing Manager von Luxus-Parfums.

bjoern_solo

Björn Bein

Der Mann für’s Grobe fürchtet keine Triller und Shakes. Mit dem Sound einer ganzen Big-Band in den Backen arbeitet er gerade an seiner Trompetenschule „Zum C4 in 14 Tagen“. Nebenbei ist er in der Vorabendserie „Trompeter sucht Frau“ ein immer gern gesehener Gast. Bei Interesse wenden Sie Sich bitte an Chiffre: C4-Love.