Karl Berkel

Tief im Osten, nah am Spreewald, vom Gurken weit entfernt. Dieser Mann agiert im Untergrund und zieht von dort aus die Fäden der BRASSerie Beats. Kein Wunder – seine brasilianische Frau treibt ihn in den Groove.

Karl Berkel spielt seit seinem 9. Lebensjahr Tuba. Unterricht erhielt er bei Ralf Rudolph. Er war Mitglied im Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz, im Bundesjugendorchester, bei der Jungen Deutschen Philharmonie und bei den Jungen Deutschen Blechbläsersolisten. Er ist mehrmaliger Bundessieger beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Meisterkurse bei Prof. Walther Hilgers erweiterten seinen musikalischen Horizont.

Im Alter von 17 Jahren begann er sein Studium an der Musikhochschule Saarbrücken bei Lennart Nord. Danach setzte er seine Ausbildung an der Herbert von Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker fort, anschließend an der Musikhochschule Frankfurt bei David Glidden.

Nach Stationen an der Oper in Frankfurt am Main und am Hessischen Staatstheater Wiesbaden ist Karl seit 2009 Solotubist am Staatstheater Cottbus.